Fettanteil

Körperfettanteil, welcher Wert ist ideal?

Was man über den Körperfettanteil wissen sollte

Der individuelle Körperfettanteil ergibt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren. Neben Alter, Geschlecht und Körperbau spielt oft auch die gesundheitliche Situation eine entscheidende Rolle. Leider steigen häufig mit dem Körperfettanteil auch die Blutfettwerte an, die die die Ursache für eine Verkalkung der Blutgefäße sein können. Generell erhöht sich mit einem zunehmenden Körperfettanteil auch das Risiko an Diabetes oder Herz-Kreislaufleiden zur erkranken.

Der Körperfettanteil zeigt das Verhältnis von angelagertem Fett zur gesamten Körpermasse auf. Damit haben Sie eine erste Einschätzung über den Zustand und die Fitness Ihres Körpers, aber noch keine Aussage darüber, ob ein höheres  Erkrankungsrisiko vorliegt.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass ein zu niedriger Körperfettanteil ebenfalls schädlich wirken können. Der Körperfettanteil ist eine eigens durch den Körper angelegte Energiereserve, die für "schlechte Zeiten" gebildet wird. In sofern ist darauf zu achten, dass Mindestwerte in keinem Fall unterschritten werden.

Grundsätzlich steigt der Körperfettanteil mit zunehmendem Alter an und ist in der Regel bei Frauen, bedingt durch den Körperbau und die Körperanatomie, höher als bei Männern. So kann man grob festhalten, dass der Wert pro 10 Lebensjahre um ein Prozent steigt und Frauen einen ca. 8-10% höheren Wert haben.

Wie der Körperfettanteil gemessen wird

Der Körperfettanteil kann mit verschiedenen Verfahren ermittelt werden. Einige Verfahren können auf Grund der dafür erforderlichen Messeinrichtungen nur klinisch oder ärztlich durchgeführt werden. Auf diese Messverfahren werden wir in diesem Zusammenhang nicht weiter eingehen, weil diese keine Alltagstauglichkeit besitzen.

Eine relativ einfache Möglichkeit den Körperfettanteil zu messen, ist die Messung mit einer Körperanalysewaagen. Diese Körperanalysewaagen arbeiten in der Regel mit einem Verfahren der bioelektrischen Impedanzanalyse. Dazu wird schwacher Strom durch den Körper geleitet und über den elektrischen Körperwiderstand der Körperfettanteil ermittelt. Dieses Messverfahren ist natürlich nicht so exakt wie die Labormethoden, reicht aber für die Ableitung von Trends aus einer Trainingsleistung in jedem Fall aus.

 

Körperanalysewaage / Fettanteil

Mit VidaGesund den Körperfettanteil immer im Blick behalten

Die Körperanalysewaage fit W kann sich über Bluetooth mit Ihrem Smartphone/Tablet verbinden.
Mit der VidaGesund App steht für Sie ein Aktivitätenplaner, ein Ernährungstagebuch und der Kalorienrechner zur Verfügung, Fitness- und Körperwertetracking inklusive. Das ganze Paket erhalten Sie bereits zum Preis einer kostengünstigen Körperanalysewaage.


Überblick & Vorteile

 

Alters- und geschlechtsspezifische Grenzwerte für den Körperfettanteil

Körperfettanteil für Frauen nach Alter

Körperfettanteil in % nach Alter niedrig normal von normal bis hoch
15-19 Jahre <17% 17% 30% >30%
20-29 Jahre <18% 18% 31% >31%
30-39 Jahre <19% 19% 32% >32%
40-49 Jahre <20% 20% 33% >33%
50-59 Jahre <21% 21% 34% >34%
60-69 Jahre <22% 22% 35% >35%
älter als 70 Jahre <23% 23% 36% >36%

Körperfettanteil für Männer nach Alter

Körperfettanteil in % nach Alter niedrig normal von normal bis hoch
15-19 Jahre <12% 12% 22% >22%
20-29 Jahre <13% 13% 23% >22%
30-39 Jahre <14% 14% 24% >23%
40-49 Jahre <15% 15% 25% >24%
50-59 Jahre <16% 16% 26% >25%
60-69 Jahre <17% 17% 27% >26%
älter als 70 Jahre <18% 18% 28% >27%

 

Wie man beim Messen aussagekräftige Werte erhält

Um aussagekräftige Werte für den Körperfettanteil zu erhalten, sind einige Punkte für das Messen zu beachten:


Körperfettanteil Tagebuch

Wie Sie Ihren Körperfettanteil dokumentieren können

Um den Körperfettanteil und seine Entwicklung dauerhaft im Auge zu behalten und zu verstehen, ist es wichtig die Einflussfaktoren zu verstehen. Deswegen empfiehlt sich die Dokumentation von Körperfettanteil und weiteren Körperwerten im Online-Tagebuch von VidaGesund. Zusätzlich können darin Ernährung, Kalorienaufnahme, Sport & Bewegung aber auch Blutdruck/Puls, Blutzuckerwerte (für Diabetiker) oder die Blutgerinnung miterfasst werden. Die Erfassung können Sie auch direkt in der VidaGesund App vornehmen oder Sie lassen sich alle Werte drahtlos übertragen und sparen sich die manuelle Erfassung.

Der Gesundheitsmanager ist bei Kauf eines Messgeräts kostenfrei!

Lernen Sie jetzt die Vorteile von VidaGesund kennen »