Menü Körperwertetabellen



Muskelanteil

Muskelanteil, wie hoch sollte er sein?

Interessantes über den Muskelanteil im Körper

Der individuelle Muskelanteil ergibt sich aus einer Reihe verschiedener Faktoren. Neben Alter und Geschlecht spielt vor allen Dingen der Trainingszustand des Körpers eine entscheidende Rolle. Mit einem Anstieg des Muskelanteils geht in der Regel eine Reduzierung des Körperfettanteils einher, was grundsätzlich positiv eingeschätzt werden kann. Außerdem steigt mit zunehmendem Muskelanteil auch der Grundkalorienverbrauch. Das ist ideal, selbst im Ruhezustand. Als Orientierung kann man davon ausgehen, dass 500 Gramm weitere Muskelmasse für einen zusätzlichen Kalorienverbrauch von ca. 50 Kalorien am Tag sorgen. In sofern dürfte eine Erhöhung des Muskelanteils den meisten Menschen helfen, sich durch das zu Grunde liegende Training auch wesentlich besser vor Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen zu schützen.

Die Muskelmasse bzw. der Muskelanteil zeigt das Verhältnis zwischen Muskel- und gesamter Körpermasse in Prozent auf. Mit dem Muskelanteil und dem Körperfettanteil kann eine gute erste Einschätzung über den Fitnesszustand getroffen werden.

Im Alter von ca. 20 Jahren besitzt der menschliche Körper normalerweise die beste Möglichkeit ein Maximum an Muskeln auszuprägen. Schon kurz danach nimmt der Muskelanteil wieder ab. Ganz grob nimmt, bei mangelndem Training, der Muskelanteil pro 10 Lebensjahre um ein Prozent ab.

Wie der Muskelanteil gemessen wird

Der Muskelanteil kann mit verschiedenen Verfahren ermittelt werden. Einige Verfahren können auf Grund der dafür erforderlichen Messeinrichtungen nur klinisch oder ärztlich durchgeführt werden. Auf diese Messverfahren werden wir nicht näher eingehen, weil diese im Alltag nicht verwendet werden können.

Eine einfache Möglichkeit den Anteil der Muskeln zu bestimmen ist die Messung mit einer Körperanalysewaage. Diese Waagen arbeiten in der Regel mit der bioelektrischen Impedanzanalyse. Dazu wird Strom durch den Körper geleitet und über den Körperwiderstand die Körperzusammensetzung ermittelt. Der Strom ist so gering, dass er nicht wahrgenommen werden kann. Dieses Messverfahren ist nicht so exakt wie ein Laborverfahren, reicht aber für eine grobe Einschätzung und die Ermittlung von Trends aus einer Trainingsleistung in jedem Fall aus.

 

Alters- und geschlechtsspezifische Grenzwerte für den Muskelanteil

Bedingt durch den Körperbau ist der Anteil der Muskeln bei Frauen allerdings geringer als bei Männern, der Normwert nach Altersklasse liegt ca. 8-10% unter den Werten von Männern. In sofern unterscheidet sich der Muskelanteil also nicht nur nach dem Alter, sondern auch nach dem Geschlecht.

Muskelanteil für Frauen (nach Alter)

Muskelanteil in % niedrig normal von normal bis hoch
15-19 Jahre <35% 35% 41% >41%
20-29 Jahre <34% 34% 39% >39%
30-39 Jahre <33% 33% 38% >38%
40-49 Jahre <31% 31% 36% >36%
50-59 Jahre <29% 29% 34% >34%
60-69 Jahre <28% 28% 33% >33%
älter als 70 Jahre <27% 27% 32% >32%

Muskelanteil für Männer (nach Alter)

Muskelanteil in % niedrig normal von normal bis hoch
15-19 Jahre <43% 43% 56% >56%
20-29 Jahre <42% 42% 54% >54%
30-39 Jahre <41% 41% 52% >52%
40-49 Jahre <40% 40% 50% >50%
50-59 Jahre <39% 39% 48% >48%
60-69 Jahre <38% 38% 47% >47%
älter als 70 Jahre <37% 37% 46% >46%

Muskelanteil managen
Körperanalysewaage / Muskelanteil

Der VidaGesund Muskel-Tracker


Die Körperanalysewaage "fit W" kann von unserer App drahtlos ausgelesen werden. Somit können Sie Ihren Muskelanteil ganz einfach beobachten. Für Sie steht ein Fitness-Tagebuch, eine Ernährungsdatenbank und ein Kalorienrechner bereit. Aktivitätentracking und vieles mehr ist inklusive. Ihre Daten können Sie, z. B. mit Ihrem Trainer, ganz einfach und sicher teilen!

Wie man beim Messen aussagekräftige Werte erhält

Um aussagekräftige Werte für den Muskelanteil zu erhalten, sind einige Punkte für das Messen zu beachten:

  • verwenden Sie dazu am besten eine qualitativ hochwertige Waage, die Sie im Fachhandel ab ca. 70 € erhalten, zu günstige Waagen liefern keine aussagekräftigen Daten
  • führen Sie die Messungen über einen längeren Zeitraum durch (größer 4 Wochen) um die Effekte und die Trends besser zu erkennen
  • messen Sie am besten morgens immer zum gleichen Zeitpunkt, das muss nicht unbedingt zur gleichen Uhrzeit sein (z.B. 30 Minuten nach dem Aufstehen)
  • versuchen Sie identische Bedingungen zu schaffen, z.B. nach dem Duschen, messen Sie immer unbekleidet
  • ziehen Sie bei der Einschätzung Ihres Muskelanteils den Wasseranteil mit in Betracht, häufig resultieren daraus Schwankungen in den Messungen



Warum es wichtig ist den Muskelanteil zu dokumentieren

Um die Muskeln und deren Entwicklung dauerhaft im Auge zu behalten und zu verstehen, sollte man erst die Einflussfaktoren kennenlernen. Deswegen empfiehlt sich eine Dokumentation von Muskelanteil und weiteren Körperwerten in einem Tagebuch. Außerdem können Sie mit dem VidaGesund-Online-Tagebuch Ernährung, Kalorienaufnahme, Sport & Bewegung aber auch Blutdruck/Puls, Blutzuckerwerte (für Diabetiker) oder die Blutgerinnung miterfassen. Die Erfassung können Sie direkt im Online-Tagebuch vornehmen, in die VidaGesund-Apps eingeben oder Sie lassen sich alle Werte drahtlos übertragen und sparen sich die manuelle Erfassung.

Das Online-Gesundheitskonto mit App können Sie mit Freemium kostenfrei nutzen!

Lernen Sie jetzt die Vorteile von VidaGesund kennen »

Abbildung VidaGesund Online Tagebuch für Muskelanteil
Online Tagebuch Muskelanteil

 
 

Hinweis: Die Übersicht über die Autoren, deren Sachverständigkeit und den zu Grunde liegenden Quellen der Beiträge finden Sie unter folgendem Link.

Bitte beachten Sie, dass die hier wiedergegebenen Inhalte weder die medizinische Hilfe noch die Beratung durch einen Haus- oder Facharzt ersetzen können.

Copyright © VidaWell GmbH. Alle Rechte vorbehalten.