Menü Körperwertetabellen



Knochenmasse

Knochenmasse, wie viel ist normal?

Wissenswertes über die Knochenmasse im Körper

Die Knochenmasse ist hauptsächlich vom Körpergewicht eines Menschen abhängig. Zusätzlich spielen der Trainingszustand und der Kalziumreichtum der Ernährung eine wichtige Rolle. Ausreichend Sport unterstützt nachweislich auch die Knochen und sorgt für kräftigere und gesunde Knochen im Körper. In sofern ist eine zunehmende Muskelmasse ein Zeichen guter sportlicher Betätigung, aber vor allen Dingen auch ein Schutz vor einer Erkrankung des Skeletts. Die Osteoperose, auch als Knochenschwund bezeichnet, ist durch eine abnehmende Knochendichte gekennzeichnet und ist Ursache für eine höhere Brüchigkeit der Knochen. Dabei sind am häufigsten die Wirbel, Hüft- und Handgelenke betroffen. Die größte Häufung der Osteoperose findet sich bei Frauen nach der Menopause, also nach den Wechseljahren, mit fast 80% der Erkrankungsfälle. Doch wie bleibt man gesund?

Die Knochenmasse zeigt auf, in welchem Verhältnis die Knochen zur gesamten Körpermasse stehen. Die Knochenmasse wird auf Basis von allgemeingültigen Annahmen ermittelt und ist ein Wert mit sehr hoher Aussagekraft. Mit Knochenmasse und Muskelanteil können Sie den Zustand des Körpers sehr gut einschätzen. Wer allerdings an Osteoperose leidet, über 75 Jahre ist oder als Kind noch wächst, für den liefern Körperanalysewaagen nur ungenaue Werte. Mit der Ermittlung der Knochenmasse kann allerdings keine Aussage zur Knochendichte getroffen werden!

Anteil der Knochenmasse am Gewicht

Die gesamte Knochenmasse eines Körpers beträgt zwischen 12 und 15% des Körpergewichts. Bei Frauen tendenziell eher 12%, bei Männern eher 15%. Bei dieser Gesamt-Knochenmasse sind alle Bestandteile des Skelettsystems berücksichtigt. Zusätzlich zum Knochenmineralanteil, der das eigentliche knochenbildende Gewebe darstellt, enthalten Knochen Knochenmark, Knochenhaut, fett- und blutbildendes Gewebe, Nerven, Blutbahnen, sowie Blut- und Gewebsflüssigkeit. Knochen bestehen zu ca. 50% aus Wasser, ca. 10-12% Knorpeln und ca. 15% Fett. Der verbleibende Anteil von 23 bis 25% entfällt auf den Knochenmineralanteil, also hauptsächlich Kalzium. Die Knochenmasse nimmt im Alter ab.

Wenn Körperanalysewaagen die Knochenmasse ermitteln, wird lediglich der Knochenmineralanteil berechnet, weil ein Großteil des restlichen Gewebes und der Flüssigkeiten bereits dem Körperwasseranteil zugerechnet werden. Die nachfolgenden Tabellen bezeichnen den gemessenen Knochenmineralanteil als Knochenmasse. Bei dieser Ermittlung der Knochenmasse ist diese, bedingt durch den Körperbau, bei Frauen um ca. 0,8 - 1,0 kg geringer als bei Männern.

Wie die Knochenmasse gemessen wird

Die Knochenmasse kann mit verschiedenen Verfahren ermittelt werden. Einige Verfahren können nur klinisch oder durch Ärzte durchgeführt werden. Auf diese Messverfahren werden wir nicht eingehen. Die einfachste Möglichkeit die Knochenmasse zu messen sind Messungen mit Körperanalysewaagen. Diese Körperanalysewaagen arbeiten in der Regel mit der bioelektrischen Impedanzanalyse. Dazu wird schwacher Strom durch den Körper geleitet und der Körperwiderstand gemessen. Mit diesen Messungen wird, in Verbindung mit allgemeingültigen Annahmen, die Knochenmasse und der  Muskelanteil ermittelt. Dieses Messverfahren ist nicht 100% exakt, reicht aber für eine sehr gute Einschätzung und die Ableitung aussagekräftiger Trends völlig aus.

 

Richtwerte für die Knochenmasse (Knochenmineralanteil)

Die Knochenmasse bei Frauen nach Körpergewicht

Knochenmasse in kg nach Körpergewicht niedrig normal von normal bis hoch
bis 50 kg <1,8 1,80 2,10 >2,10
50 - 75 kg <2,20 2,20 2,60 >2,60
über 75 kg <2,50 2,50 3,35 >3,35

Die Knochenmasse bei Männern nach Körpergewicht

Knochenmasse in kg nach Körpergewicht niedrig normal von normal bis hoch
bis 65 kg <2,45 2,45 2,85 >2,85
65 - 95 kg <3,00 3,00 3,50 >3,50
über 95 kg <3,30 3,30 4,10 >4,10

 

Wie man beim Messen aussagekräftige Werte erhält

Um aussagekräftige Werte für die Knochenmasse zu erhalten, sind einige Punkte für das Messen zu beachten:

Wie Sie die Knochenmasse dokumentieren können

Um die Entwicklung der Knochenmasse zu verstehen, müssen Sie die Einflussfaktoren erkennen. Deswegen empfiehlt sich die Dokumentation von Knochenmasse und weiteren Vitalparametern im Online-Tagebuch von VidaGesund. Zusätzlich können darin Ernährung, Kalorienaufnahme, Sport & Bewegung aber auch Blutdruck/Puls, Blutzuckerwerte (für Diabetiker) oder die Blutgerinnung miterfasst werden. Die Erfassung können Sie direkt im Online-Tagebuch vornehmen, in die VidaGesund-Apps eingeben oder Sie lassen sich alle Werte über Bluetooth drahtlos an die App schicken und sparen sich die manuelle Erfassung.

Das Online-Gesundheitskonto mit App können Sie mit Freemium kostenfrei nutzen!

Lernen Sie jetzt die Vorteile von VidaGesund kennen »

Abbildung VidaGesund Online Blutdrucktabelle
Online Blutdrucktabelle

Hinweis: Die Übersicht über die Autoren, deren Sachverständigkeit und den zu Grunde liegenden Quellen der Beiträge finden Sie unter folgendem Link.

Bitte beachten Sie, dass die hier wiedergegebenen Inhalte weder die medizinische Hilfe noch die Beratung durch einen Haus- oder Facharzt ersetzen können.

Copyright © VidaWell GmbH. Alle Rechte vorbehalten.