Wasser trinken

in Diabetes, Ernährung, Herz & Kreislauf, Internet News

Mit Wasser trinken gesund abnehmen

Wasser wird nicht umsonst als "Quell des Lebens" bezeichnet. Jeder Organismus und alles Leben benötigen Wasser.  In einer amerikanischen Studie wurde bereits belegt, dass Wasser außerdem beim Abnehmen hilft und natürlich auch sonst eine positive Wirkung auf den Körper besitzt.

Die Unterstützung beim Abnehmen basiert auf der Tatsache, dass das Volumen des getrunkenen Wassers im Magen für ein Sättigungsgefühl sorgt. Wer also mehr trinkt hat weniger Hunger und neigt so zu einer geringeren Kalorienaufnahme. Wasser enthält keine Kalorien, übrigens auch nicht als Tee oder Kaffee zubereitet. Deshalb darf aus Sicht der Kalorienmenge Wasser unbegrenzt konsumiert werden. Vorausgesetzt, Sie nehmen Kaffee und Tee ohne Milch und Zucker zu sich. Wer allerdings an bestimmten Herz- oder Nierenleiden erkrankt ist, sollte die tägliche Menge Wasser in jedem Fall mit seinem Arzt abstimmen. Normalerweise liegt die ideale Menge an Wasser, bzw. Getränken, bei 1,5 bis 2,5 Litern pro Tag. Natürlich abhängig von den Temperaturverhältnissen und der persönlichen Belastung (z.B. durch Sport). Der tatsächliche Flüssigkeitsbedarf ist etwas höher, jedoch nehmen wir zusätzlich Flüssigkeit über die Nahrung zusätzlich auf.

 

Wassertrinken spart Kalorien

Ein weiterer Effekt des Wassertrinkens ist, dass sich dadurch kalorienreiche Getränke ersetzen lassen. Wer z.B. ein Glas Limonade (ca. 200 ml) durch Wasser ersetzt, spart ganze 80 Kilokalorien ein. Bei 4 Gläsern am Tag summiert sich das auf 320 Kilokalorien, über den ganzen Monat sammeln sich bei dieser Trinkgewohnheit fast 10.000 Kilokalorien an, die man einsparen könnte. Das entspricht bei der Änderung der Gewohnheiten einer möglichen Gewichtsabnahme von 1,5 Kilogramm im Monat!

 

Wasser ist für Ihren Körper wie Benzin für einen Motor

Übrigens besteht der menschliche Körper zu ca. 55% aus reinem Wasser und aus weiteren ca. 15% Wasser, das im Körper in Muskeln, Knochen und Fettzellen gebunden ist. Weit über diesem Durchschnitt von ca. 70% liegt unser Gehirn mit einem Wasseranteil von fast 90%! Wer das Gefühl hat, dass die Leistung des Gehirns nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung steht, sollte ein bis zwei Gläser Wasser trinken und sich eine kurze Auszeit gönnen. Wer sich für den optimalen Wasseranteil für sein Geschlecht und Alter interessiert, kann sich dazu in unserer [link id="16180" text="Körperwertetabelle für den Körperwasseranteil"] umfassend informieren.

Über das getrunkene Wasser wird außerdem der Mineralienhaushalt des Körpers versorgt. Egal ob Leitungs- oder Mineralwasser, Magnesium, Calcium und Kalium sind die hauptsächlichen Bestandteile, die der Körper aus diesen Nahrungsmitteln benötigt.

Bild von Alex Gmelin




Kommentar schreiben

Kommentar



CAPTCHA Image