Sport für das Herz

in Fitness, Gesundheit, Herz & Kreislauf, Internet News

Gesunder Sport für Ihr Herz und Ihre Ausdauer

Die Corona-Krise nutzen sehr viele Menschen, um sich mehr im Freien zu bewegen oder Sport zu treiben. Zwischen Kinderbetreuung und Home Office bietet ein Training an der frischen Luft eine perfekte Abwechslung zum Alltag. Außerdem stärken bestimmte Trainingsarten das Herz-Kreislaufsystem und helfen, um in Sachen Gesundheit vorzubeugen. Welche Sportarten sich dazu sehr gut eignen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Sport mit dem Arzt besprechen

Wer jetzt mit dem guten Vorsatz "Mehr Sport, ab sofort!" startet, sollte sich in jedem Fall mit seinem Arzt abstimmen. Dies gilt vor allen Dingen dann, wenn bereits Vorerkrankungen oder gesundheitliche Einschränkungen vorliegen. Grundsätzlich betrifft dieser Hiweis natürlich auch Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen.

 

Gesunder Sport für´s Herz

Wer das Herz-Kreislaufsystem stärken will, setzt am besten auf Ausdauersportarten. Darüber hinaus empfehlen sich Sportarten, die, trotz einer längeren Ausführung, die Gelenke schonen. Am wenigsten anstrengend ist für die meisten Sportanfänger das Radfahren. Das lässt sich auch als zusätzliche Bewegungseinheit für kleine Besorgungen nutzen.

Etwas höher in der Belastung, siedeln sich die klassischen Einsteigervarienten im Bereich des Laufens an. Selbst stramme Spaziergänge über 60 bis 90 Minuten sind schweißtreibend und trainieren in jedem Fall die Ausdauer. Nordic Walking eignet sich ideal für längere Einheiten mit zusätzlicher Muskelbelastung. Um eine zusätzliche Trainingsintensität zu erreichen, kann man das Tempo erhöhen und beispielsweise mit dem Joggen die nächste Phase einläuten.

Allerdings stellt sich immer wieder die Frage, was man bei schlechtem Wetter unternehmen könnte. Laufbänder und Ergometer helfen sicherlich weiter. Wer darauf nicht zurückgreifen kann, nutzt am besten das Schwimmbad. Schwimmen ist außerdem eine sehr gelenkschonende Variante, wenn Sie die Ausdauerleistung trainieren wollen.

 

Motiviert bleiben

Starten ist toll, durchhalten viel besser! Für gute Vorsätze, vor allem beim Sport, fehlt schnell die Motivation. Deswegen lohnen sich Partnerschaften und konkrete Termine. Auch Sport sollte man konkret einplanen und manchmal genügt der Anruf des Trainingspartners, um tatsächlich zu starten. Berichten Sie von Ihrem Vorhaben und suchen Sie sich Gleichgesinnte.

Vielen hilft die "3+1"-Regel. Viermal Sport die Woche ist zu viel? Dann dreimal vornehmen und die vierte Session schon als Übererfüllung betrachten. Das begeistert mehr, als das Ziel zu verfehlen und ändert doch eigentlich nur die Einstellung zum Ergebnis.

 

Überbelastung vermeiden

Durch Sport können sich schnell negative Aspekte einstellen. Wichtig ist, dass die Intensität beim Sport so gewählt wird, dass Sie weder die Gelenke noch das Herz überbelasten. Moderates Training mit längerer Belastungsdauer unterstützt das Herz-Kreislaufsystem deutlich besser, als intensive Intervalle mit maximalem Puls.

Für alle, die jetzt Lust auf Bewegung haben, den passenden Ratgeber "Optimal bewegen" finden Sie hier. Welche Pulswerte Sie anstreben sollten, können Sie unserer speziell dafür erstellten Körperwerte-Tabelle für die Puls-Normalwerte entnehmen.

 
 

Quelle der Bilder:
Foto: forest-4308558_640.jpg / Tama66 / pixabay

 
 





Kommentar schreiben

Kommentar



CAPTCHA Image